Giovanni Benedetto Platti: Concerti Grossi after Corelli

G. B. Platti: Concerti Grossi

Veröffentlicht 2008 beim Label Harmonia Mundi France
Amazon – G. B. Platti: Concerti Grossi

Beschreibung

„Das Ergebnis gibt den Musikern recht, denn das durch die Bläser erweiterte Instrumentarium hat eine deutlich reichere Ausdruckspalette als das reine Streicherensemble. Plattis Arrangement gewinnt durch die Umbesetzung eine wunderbare Tiefe und Expressivität. Das anschließende Oboenkonzert wird von der Solistin Xenia Löffler mit kultiviertem Ton und großer musikalischer Präsenz gespielt. Ihre Legatotöne im Largo klingen schwebend und weich. Im finalen Allegro kann sie dann gegenüber einem auftrumpfend agierenden Orchester die virtuose Führungsrolle übernehmen.“

(Klassik.com)

Georg Kallweit (Solovioline und Konzertmeister)
Xenia Löffler (Oboe)
Sebastian Hess (Violoncello)
Akademie für Alte Musik Berlin
 


Tracklist

Concerto grosso No. 10 in F Major
Preludio
Allegro
Sarabanda
Gavotta
Giga

Concerto Con Violoncello Obligato (VIII) In D Major
Allegro
Adagio
Allegro

Concerto grosso No. 4 in F Major
Adagio
Allegro
Vivace
Adagio
Gavotta

Concerto “per Oboé” in G Minor
Allegro


Largo

Allegro

Concerto grosso No. 5 in G Minor
Adagio
Vivace
Adagio
Vivace
Allegro